Aquamarin-Essenz

  • Gesetz der Wandlung
  • Loslassen
  • Befreiung von alten Prozessen und Entwicklungen, an denen man geistig noch festhält
  • Bereitschaft, sich der Entwicklung zu öffnen
  • Aus der Vergangenheit in die Gegenwart

Im positiven Aquamarinzustand sind wir in der Lage zu akzeptieren, dass das einzig Beständige im Leben die Veränderung ist. „Panta Rhei“ – alles fließt, sagten einst die alten Griechen und meinten damit die Gesetzmäßigkeit des Lebens, die dafür sorgt, daß Bewegung in unser Leben kommt. Erst dadurch werden Entwicklungen möglich.
Im positiven Aquamarinzustand können wir mit den Veränderungen des Lebens umgehen, auch wenn sie uns nicht immer gerade recht kommen. Wir leben aktiv in der Gegenwart, haben die Vergangenheit bewußt verarbeitet und hängen ihr aber deshalb nicht nach.

Im blockierten Aquamarinzustand leben wir zwar in der Gegenwart, sind aber in weiten Teilen unseres Wesens immer noch in der Vergangenheit gefangen. Dieser Zustand kann verschiedene Ausprägungen haben. Kinder, die sich der Sprachentwicklung nicht öffnen, sind noch nicht bereit, aktiv am Leben, an ihrer Gegenwart, teilzunehmen und verharren lieber in einer Entwicklungstufe, aus der sie eigentlich schon herausgewachsen sind.
Auch kann sich der Aquamarinzustand in sentimentalen Gefühlen äußern, generell findet man alles viel schöner, was früher war. Dabei wird die Vergangenheit im Nachhinein verklärt und durch die rosarote Brille gesehen. Man vergißt sehr schnell, daß man – als die Vergangenheit noch Gegenwart war – mit ihr auch nicht im reinen war. Insofern steht der Aquamarin für Realitätsflucht, Wehmut und Nostalgie.
Auch das Älterwerden und die damit verbundenen Veränderungen machen Menschen im negativen Aquamarinzustand Sorgen. Mit zunehmenden Alter verringern sich die körperlichen Kräfte zwar, zugleich aber wachsen die Lebenserfahrungen und die geistigen Schätze, die zunehmend ein bewußtes Leben ermöglichen.

Eine Ursache für den Aquamarinzustand ist die Unfähigkeit, die Vergangenheit wirklich zu verarbeiten und Lehren für die Gegenwart aus ihr zu ziehen.

Diagnoseleitfaden:

  • man lebt körperlich zwar in der Gegenwart, verweilt geistig aber in der Vergangenheit
  • kann nicht loslassen
  • hat die Wohnung voller Erinnerungsstücke an die „Gute alte Zeit“
  • Nostalgie
  • hält krampfhaft an der Jugend fest (Sissy-Syndrom)
  • extremes Sicherheitsdenken

Die Aquamarin-Essenz fördert:

  • die Einstellung, sich dem Fluß des Lebens hinzugeben
  • die Gegenwart zu genießen
  • Fähigkeit, Neues zu wagen

Redewendungen:

„Hätte ich damals doch bloß…“
„Früher war alles besser.“
„So schön wird´s nie wieder.“

Chemische Formel:

Be3 Al2 (Si6 O18) + K, Li, Na + (Fe)

Kombinationsmittel:

10 / 14: Aquamarin / Bergkristall: In diesem Zustand verfällt man in eine extreme Sammlerleidenschaft. Die Wohnung solcher Menschen ist angehäuft mit Kästchen und Döschen, in denen sämtliche Urlaubskarten, ja jede Fahrkarte fein säuberlich gesammelt wird. Hier ist Platz für alles, nur nicht für den Bewohner. Problematisch wird dieser Zustand, wenn soviel Energie an die Objekte gebunden wird, daß das Leben in der Gegenwart kaum mehr stattfindet.

10 / 6: Aquamarin / Smaragd: Dieses Mittel hilft Menschen, die gerade einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben. Für sie bricht eine Welt zusammen, sie fühlen sich, als wäre ein Teil von ihnen mitgestorben. Sie glauben, daß diese Wunde niemals mehr heilen wird.