Turmalin-Essenz

tumalin-essenz

  • Weg nach außen
  • Materialisation
  • Von der Idee zur Tat
  • Erdung
  • Hilfe bei der Lösung von tiefen Schocks und Traumata
  • Erwachen aus einer inneren Betäubung

zum Shop


Im transformierten Turmalinzustand stehen wir mit beiden Beinen fest im Leben, sind verläßliche Partner im Familien- und Arbeitsleben. Wir haben unseren Platz in der Welt gefunden, arbeiten in einem Beruf der uns entspricht und ernährt. Menschen im postiven Turmalinzustand zeichnen sich dadurch aus, daß sie Ideen kanalisieren und konzentriert in die Tat umsetzen können. Sie sind die Strategen und Planer, haben den Sinn für die richtigen Zeitabläufe und reagieren auch auf veränderte Situationen flexibel und gewandt.

Im blockierten Turmalinzustand fehlt uns im Leben Stabilität und Halt. Die Verbindung zur Erde, die uns Stabilität und Halt gibt, ist gestört. Menschen im blockierten Turmalinzustand bauen gerne Luftschlösser, haben viele – oft hervorragende Ideen – es gelingt ihnen aber nicht, sie in die Tat umzusetzen. Der Ausdruck: „Du bekommst die Füße nicht auf den Boden“ bescheibt sehr deutlich die Turmalinpersönlichkeit, denn häufig hat dieser Mensch auch Probleme, seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Tatsächlich hat man kein – oder nur wenig Interesse an materiellen Dingen, lebt lieber in geistigen Regionen, denkt nach oder läßt sich unentwegt inspirieren. Häufig sind Künstler und Spirituelle im blockierten Turmalinzustand.

Turmalin ist auch eine ideale Essenz für einige Spirituelle, die die Esoterik als Chance der Weltflucht sehen. Sie meiden nach Möglichkeit alles, was dem Bereich des Irdischen angehört, um sich dem Oben, dem himmlisch Reinen zuzuwenden. Hier wird der Sinn der wahren Esoterik verfehlt, da sie – statt das tägliche Leben zu durchleuchten – als Mittel benutzt wird, vom Irdischen wegzuführen, „abzuheben“.

Diagnoseleitfaden:

  • oft sehr zarter Körperbau
  • häufig besonders kleine Füße oder/und Hände, zarte Gelenke
  • viele scheinen fast über den Boden zu schweben
  • neigen zur Realitätsferne
  • Träumer
  • Neigung Luftschlösser zu bauen
  • suchen Halt in der Umgebung (auch Spirituelle, die von Meiser zu Meister pilgern)
  • künsterlisch begabte Menschen leiden zeitweise unter dem Turmalinzustand
    (ihre fehlende Basis zeigt sich als „brotlose Kunst“)
  • mangelnde Erdung wird gern durch schwere Nahrung (Süßigkeiten) ausgeglichen

Die Turmalin-Essenz fördert:

  • Ideen, die in die Tat umgesetzt werden sollen
  • Existenzgründungen
  • Praktikanten, Auszubildende, theoretisches Wissen wird in die Praxis umgesetzt
    (besonders im handwerklichen Bereich)

Typische Redewendungen:

„Ich fühle mich, als hätte man mir den Teppich unter den Füßen weggezogen“
„Ich bekomme die Füße nicht auf den Boden“
„Ich habe den Boden unter den Füßen verloren.“

Chemische Formel:

Me+Me2+Me3+6 [(OH,F)4(BO3)2 Si6O18]

Kombinationsmittel:

1 / 12: Turmalin / Amethyst: Für Menschen, die gerne in eine Scheinwelt fliehen, weil sie in der irdischen nicht zurecht kommen. Dieses Mittel sammelt die Energie und schafft eine Verbindung zwischen Unten und Oben.